VINILINK_DE

Domaine Meylan

Ort: Bougy-Villars
AOC: La Côte
Hersteller: Sébastien Meylan

Geschichte
Die Meylans sind Teil einer alten Familie aus dem Kanton Waadt, die seit 1689 ihren Familiensitz an der La Côte haben. Der erste Wein wurde auf dem Gut erst 1968 unter der Leitung von Charles-Henri abgefüllt. Ab 2003 übernahm sein Sohn Sébastien nach und nach die Verantwortung und kaufte weitere 2.8 ha Weinberge. Davor sammelte er in verschiedenen Bereichen theoretische und praktische Erfahrungen. Er absolvierte unter anderem ein 3-jähriges Studium an den schweizerischen Ausbildungsstätten für Wein in Pully und Changins und schloss dieses mit einem Austausch ab, der ihn in die Region Rheinhessen in Deutschland führte. Hier liess er sich von verschiedenen Techniken der Region, insbesondere bei der Herstellung von Süssweinen, inspirieren. Nach dem Studium des Weinbaus und der Önologie erlangte Sébastien den Meistertitel im Weinbau und bildet bis heute Lehrlinge an Schulen im Waadtland aus. 2018 ging Charles-Henri in den Ruhestand und übergab das Gut vollständig seinem Sohn.


Philosophie
Pionierarbeit leistete Sébastiens Vater im Weinberg: Er war einer der ersten Winzer im Anbaugebiet Féchy, der die Reihen seiner Rebstöcke manuell jätete. Das Weingut Meylan ist mit dem Vinatura-Label für umweltschonenden Anbau zertifiziert. Sébastien führt das Werk seines Vaters fort und bearbeitet das Land möglichst natürlich, um es gesund zu halten. So pflanzt er beispielsweise Hülsenfrüchte zwischen den Reben, die den Boden mit Stickstoff anreichern und sie zum Atmen bringen. Obwohl das Weingut noch keine Bio-Zertifizierung erhalten hat, arbeitet Sébastien in der Regel nach deren Grundsätzen und greift nur im äussersten Notfall zu synthetischen Produkten. Als geborener Tüftler ist Sébastien dabei, einen natürlichen Cabernet Franc herzustellen, der ganz ohne die Zugabe von Sulfit auskommt. Dieser soll bald in Flaschen abgefüllt werden.


Produktion
Das Weingut umfasst 10 ha Rebland, das sich aus 29 Parzellen zusammensetzt. Sie befinden sich auf den Gemeindegebieten Bougy, Féchy und Perroy im Anbaugebiet Féchy und auf denjenigen von St-Livres und Lavigny im Anbaugebiet Morges. Die Jahresproduktion des Weinguts Meylan beträgt ungefähr 20'000 Flaschen. Angebaut werden 15 verschiedene Rebsorten für ungefähr 10 AOC-Weine der La Côte, wobei der Chasselas de Féchy den volumenmässig grössten Anteil aufweist. Seine in Deutschland gemachten Erfahrungen erlauben Sébastien, einen ausgezeichneten süssen Gewürztraminer zu produzieren, der bei zahlreichen regionalen und nationalen Wettbewerben Medaillen gewonnen hat. Die Weine des Weinguts Meylan sind in 4 Produktlinien gegliedert: Traditionelle Chasselas- und Pinot Noir-Weine bilden «die Originalen», zu «den Einzigartigen» gehören aromatische weisse und rote Rebsorten, «die Innovativen» profitieren von ihrer Reifezeit in Fässern, während «die Festlichen» Rosé-, Süss-, Schaum- und sich in jedem Jahr ändernde Weine umfassen.
Winery of the week